Klaus Rainer Goll

Preise, Ehrungen und Auszeichnungen

1974

Goldener Federkiel für Lyrik (der Internationalen Gemeinschaft deutschsprachiger Autoren) für den Gedichtzyklus „Helios‘ Erwachen“ im Eutiner Voß-Haus

1977

Kurzprosa-Preis der Literarischen Union für die Kurzgeschichten „Das Meer ist unendlich“ und „Das Spiegelbild“ in Saarbrücken

1985

Kulturpreis der Stiftung Kreis Herzogtum Lauenburg für das Literarische Gesamtwerk und für den kulturellen Einsatz im Land

1986

Heinrich-Mann-Plakette

2000
Stipendium am „Baltic Centre for Writers and Translation“ in Visby/Gotland
 
2008
Auszeichnung durch die Possehl-Stiftung für die Bemühungen um das Kulturleben der Hansestadt Lübeck
 
2010
Verleihung des Bundesverdienstkreuzes (Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland)
Ehrung mit dem Bundesverdienstkreuz
Menü schließen